Begrüßungsabend im Café Duck Dich

Begrüßungsabend Sommersemester 2018

Mit musikalisch bunter Begleitung wurde der Begrüßungsabend am letzten Freitag, 27.04. mit den neuen Paten ausländischen Studierenden eröffnet. Das Treffen fand in einem Saal in der E-Burg , einem studentischen Kulturzentrum, statt. Der niedliche Raum wurde nach und nach langsam gemütlich gefüllt. Paten und ausländische Studierende sammelten sich, zum Start des neues Semesters, unter einem Dach.

Zum Auftakt durfte eine Schülerin (Tochter einer Patin) Luise Doms, auf dem Klavier zwei Stücke nette Musik spielen. Danach empfing die neue Projektkoordinatorin Frau Dana Kittel mit freundlichem Gruß die Neuen sowie die Familiären. Einige frisch angekommene Studierende haben sich dazu gesellt.

Der Abend wurde weiter begleitet mit Carolin Goran aus Indonesien, Studentin an der Universität Erfurt. Im ersten indonesischen Lied sang sie von ihrer schönen Heimat. Der zweite Song, La vie en Rose, erwärmte die noch ein wenig fremde Stimmung im dunklen Raum.

Für die neuen Teilnehmer(innen) und als schöner Rückblick unseres Projektes wurde eine deutsch-chinesische Patenschaft vorgestellt. Herr Harmut Schermer und Studentin Xiaomei Yu berichteten über ihre bisherigen gemeinsamen Erlebnisse in Thüringen.

Zum Schluss sang ein US-amerikanischer Student, Zachary Benjamin, mit seiner Ukulele an dem sommerlichen Abend zwei Songs. Mit Musik können Leute mit verschiedenen Hintergründen etwas Gemeinsames empfinden und auch ohne Worte kommunizieren. Bevor es zum gemütlichen Beisammensein ging, stellten Sich die Austauschstudierenden in ihren Landessprachen vor.

Unsere Sänger: Carolin & Zachary

Das anschließende Kennenlernen fand im Café Duck Dich statt. Paten und ausländische Studierende sowie die Engagierten bekamen die Gelegenheit, sich bei Getränken und Brezeln angenehm zu unterhalten.

Fotos: Hartmut Schermer und Dana Kittel

Bericht: In-Kyung Lee, Südkorea (Praktikantin und Patenkind von Fremde werden Freunde)